Projekte in Schulen und Schulpatenschaften

Fester Kooperationspartner für Schulprojekte ist das Maximilian Kolbe Gymnasium in Porz.

Schulpatenschaften

Für ein Schuljahr oder länger betreuen einzelne Solist*innen der Musikfabrik eine Schulklasse, um in Ergänzung zum Unterricht kleinere Projekte mit ihnen durchzuführen. Die komplexe Welt der zeitgenössischen Musik wird dabei durch einen offenen Austausch erschlossen und, je nach Alter der Schülerinnen und Schüler, eigens konzipierte Workshops durchgeführt. Individuelle Absprachen über Konzept und Inhalt mit den Lehrerinnen und Lehrern erlauben eine flexible Ausrichtung der Projekte auf den jeweiligen Lehrplan. Derzeit gibt es eine Schulpatenschaft an der Katharina Henoth Gesamtschule und eine am Maximilian Kolbe Gymnasium.

Seit 2019 werden die Schulpatenschaften durch die Annelie & Uwe Hoffmanns-Stiftung gefördert.

Annelie & Uwe Hoffmanns-Stiftung

Linkage!

Das Projekt Linkage! (2018-19) richtete sich an SchülerInnen aller Klassenstufen und Schulformen und ist gekoppelt an die bereits seit 2003 bestehende Konzertreihe Musikfabrik im WDR. Es wurde finanziert durch die Bundesregierung im Rahmen der Initiative „Exzellente Orchesterlandschaft Deutschland“.

Im Vorfeld der „Musikfabrik im WDR“- Konzerte besuchten mehrere Ensemble Musikfabrik Musiker verschiedene Schulklassen. Auf Basis eines der im Konzert uraufgeführten Werke entwickelten die Musiker in Zusammenarbeit mit dem jeweiligen Musiklehrer/der jeweiligen Musiklehrerin ein musikpädagogisches Projekt. Den Schülern wurden dabei nicht nur Werk und Komponist näher gebracht, sondern auch dazu angeregt, selbst kompositorisch und durch spielerische Experimente kreativ zu werden.

Vor dem ersten Besuch der Schulklassen erhielt ein Komponist/eine Komponistin, dessen/deren Werk im jeweiligen Konzert uraufgeführt wird, von Ensemble Musikfabrik einen Kompositionsauftrag für ein kurzes spielBar-Werk. Dieses Werk wurde dann am Konzerttag vor dem großen Auftritt des Profi-Ensembles von den SchülerInnen präsentiert.