18.05.2020

New Music Monday #9

--- Deutsche Version weiter unten ---

New Music Monday #9 presents Trio VII by Dieter Mack, a trio for violin, oboe and the japanese 17-string koto. The composer Dieter Mack and Peter Veale have been collaborating for a long time and especially the instrument koto captivated Peter, bringing in new sounds and possibilities. Read on to learn more about the piece’s developement.

>>>link to download

"I first met Dieter Mack in the early 80s during my studies at the Musikhochschule in Freiburg. I remember very well recording his piece “Preret” for oboe and piano in 1983. Many further collaborations were to continue including a lengthy and fascinating tour of Indonesia in 1988 and in more recent times I have conducted and premiered works of his for Studio Musikfabrik.
Two years ago I happened to mention to Dieter my intention of extending the repertoire possibilities for oboe and bass Koto for an upcoming project. The project involved me learning how to play the bass Koto and performing a solo piece by Toshio Hosokawa on it. It also involved oboe playing together with the bass Koto player Makiko Goto and my violin colleague Hannah Weirich. Dieter was so fascinated by this idea and possibility that he spontaneously offered to compose a piece for us.
The piece that he wrote became one of the highlights of the program and for our subsequent tour to New Zealand in 2018. For me the piece creates an exquisite array of timbres and sounds that have never been produced before."
- Peter Veale

Peter Veale (c) Astrid Ackermann

--- Deutsche Version ---

New Music Monday #9 präsentiert Trio VII von Dieter Mack, ein Trio für Violine, Oboe und die japanische 17-saitige Koto. Der Komponist Dieter Mack und Peter Veale arbeiten seit langem zusammen und besonders das Instrument Koto fesselte Peter mit seinen neue Klängen und Möglichkeiten. Lesen Sie im Blog weiter, um mehr über die Entstehung des Stückes zu erfahren.

>>>link zum download

"Dieter Mack habe ich Anfang der 80er Jahre während meines Studiums an der Musikhochschule in Freiburg kennen gelernt. Ich erinnere mich sehr gut an die Aufnahme seines Stückes "Preret" für Oboe und Klavier im Jahre 1983. Es folgten viele weitere Zusammenarbeiten, darunter 1988 eine ausgedehnte und faszinierende Tournee durch Indonesien und in der letzten Zeit habe ich für Studio Musikfabrik Werke von ihm dirigiert und uraufgeführt.
Vor zwei Jahren erwähnte ich Dieter gegenüber zufällig meine Idee, die Repertoiremöglichkeiten für Oboe und Bass Koto für ein bevorstehendes Projekt zu erweitern. Im Rahmen des Projekts lernte ich Bass Koto zu spielen und spielte darauf ein Solostück von Toshio Hosokawa. Im Projekt spielte ich auch Oboe zusammen mit der Bass Koto Spielerin Makiko Goto und meiner Geigenkollegin Hannah Weirich. Dieter war von dieser Idee und Möglichkeit der Besetzung so fasziniert, dass er spontan anbot, ein Stück für uns zu komponieren.
Das Stück, das er schrieb, wurde zu einem der Höhepunkte des Programms und für unsere anschließende Tournee nach Neuseeland im Jahr 2018. Für mich erschafft das Stück eine außergewöhnliche Vielfalt von Klangfarben und Klängen, die noch nie zuvor produziert wurden."
- Peter Veale

ディーターマックトリオVII

私が最初に会ったのは、80年代初頭にフライブルクの音楽学校で勉強していたディーターマックです。 1983年にオーボエとピアノのために彼の作品「Preret」を録音したことをよく覚えています。1988年の長くて魅力的なインドネシアのツアーを含め、さらに多くのコラボレーションが続き、最近ではStudio Musikfabrikのために彼の作品を指揮、初演しました。
2年前、私はたまたまディーターに、次のプロジェクトのためにオーボエとベースの琴のレパートリーの可能性を広げるつもりだと述べました。このプロジェクトでは、ベースの琴の弾き方を学び、細川俊夫のソロ作品を演奏しました。また、ベースは琴奏者の後藤真希子と私のバイオリンの同僚ハンナ・ウェイリッヒと一緒にオーボエを演奏しました。ディーターはこのアイデアと可能性に非常に魅了され、自発的に作曲を提案してくれました。
彼が書いた曲は、プログラムのハイライトの1つとなり、2018年に続くニュージーランドへのツアーの1つとなりました。私にとって、この曲は、これまでに制作されたことのない絶妙な音色とサウンドを生み出します。