Michel van der Aa - Upload

Eine Filmoper von Michel van der Aa

Was wäre, wenn unser Geist ewig leben würde? Was macht uns menschlich? Brauchen wir einen Körper, um menschlich zu sein? Brauchen wir taktile Empfindungen, um menschlich zu sein? Mit diesen und anderen Fragen beschäftigt sich Michel van der Aa in seiner Filmoper Upload. 

Van der Aa hat sich die Integration von Live-Musik und Theater mit modernster Video- und Tontechnik zu eigen gemacht. Upload erzählt seine Geschichte durch Live-Action, Motion-Capture-Technik und immersiven 3D-Film.

Die Oper handelt von einem Mann in den Fünfzigern. Er leidet an einer unbenannten Erkrankung, die ihn langsam seines mentalen Lebens beraubt und von der er weiß, dass er daran sterben wird. Er ist Schriftsteller und bittet darum, hochgeladen zu werden, um seinen Geist zu bewahren und die Zeit mit seiner Tochter zu verlängern. Frei von seinem versagenden physischen Körper wird von ihm erwartet, glücklich zu sein und keine Schmerzen zu haben. Doch etwas Beunruhigendes in der Vergangenheit des Mannes beginnt, seine virtuelle Präsenz zu stören - ein Geheimnis, das er seiner Tochter seit Jahren vorenthält. Die Oper folgt zwei Zeitsträngen: der Gegenwart, kurz nachdem er hochgeladen wurde; und der jüngsten Vergangenheit, dem Prozess des Hochladens.

Kompositionsauftrag und Koproduktion der Niederländischen Staatsoper, Oper Köln, Bregenzer Festspiele, Ensemble Musikfabrik (mit freundlicher Unterstützung durch  experimente#digital – eine Kulturinitiative der Aventis Foundation), Park Avenue Armory New York, DoubleA Foundation

Länge: 80 Minuten ohne Pause

Fotos: © Marco Borggreve

Interview mit Michel van der Aa

 

Besetzung

Julia Bullock, Tochter
Roderick Williams, Vater
Ensemble Musikfabrik
Otto Tausk, Dirigent

Michel van der Aa, Musik/Libretto/Filmskript/Inszenierung
Theun Mosk, Szenografie und Licht
Madelon Kooijman/Niels Nuijten, Dramaturgie
We are Will, Filmproduzenten

 

Termine

Samstag, 20. März 2021, 20:00 Uhr | Amsterdam, Dutch National Opera (digital)

Donnerstag, 29. Juli 2021, 20:00 Uhr | Bregenz, Bregenzer Festspiele (Uraufführung)

Freitag, 30. Juli 2021, 20:00 Uhr | Bregenz, Bregenzer Festspiele

Freitag, 1. Oktober 2021 - Freitag, 8. Oktober 2021 | Amsterdam, Dutch National Opera (5 Aufführungen)

Aktuelle Termininfos entnehmen Sie unserem Konzertkalender

Dieses Projekt wird gefördert durch experimente#digital –  eine Kulturinitiative der Aventis Foundation

experimente digital