Der Universums-Stulp

07.02.2014 19:30 Uhr Premiere
09.02.2014 16:00 Uhr
13.02.2014 19:30 Uhr
15.02.2014 19:30 Uhr
07.03.2014 19:30 Uhr
30.03.2014 18:00 Uhr
Wuppertal, Opernhaus

Stephan Winkler | Der Universums-Stulp (2012) | Uraufführung
Eine musikalische Bildgeschichte in drei Heften nach einem Roman von Eugen Egner

Musikalische Leitung: Peter Rundel
Inszenierung: Thierry Bruehl
Raum: Bart Wigger
Raumausstattung: Tal Sacham
Kostüme: Wiebke Schlüter
Film: Philippe Bruehl
Klangregie: Paul Jeukendrup
Licht: Henning Priemer
Dramaturgie: Johannes Blum

Traugott Neimann 1: Olaf Haye
Traugott Neimann 2: Andreas Jankowitsch
Thalia Fresluder: Uta Christina Georg
Vesica Güterbock: Michaela Mehring
Valerian: Hendrik Vogt
Mona Zwanzig: Dorothea Brandt
Erika: Annika Boos
Praxishilfskraft: Joslyn Rechter
Papst Probstenloch: Christian Sturm
Bramm: Martin Js. Ohu
Ente am Stadtrand Pekings: Katharina Groß
Koch-Ente 1: Wencke Drumm
Koch-Ente 2: Wilfried Feldhausen
Koch-Ente 3: Bastian Bastian
Ziegenkutscher, Millionär: Ingmar Unteregger

Ensemble Musikfabrik

Tickets sind erhältlich über die Wuppertaler Bühnen.

 

Ermöglicht durch die großzügige Förderung der Kunststiftung NRW, des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW und durch das NRW Kultursekretariat (Fonds Neues Musiktheater).

Jubiläumsprojekt | 25 Jahre Kunststiftung NRW

Logo Kunststiftung NRW Jubiläum

Der Universums-Stulp

Stephan Winklers "Der Universums-Stulp (2012)" ist eine musikalische Bildgeschichte in drei Heften nach einem Roman von Eugen Egner und wurde 2014 an den Wuppertaler Bühnen uraufgeführt.

Fotos von Agathe Poupeny
 

  • Stephan Winklers "Der Universums-Stulp"

    Stephan Winklers "Der Universums-Stulp"

  • Stephan Winklers "Der Universums-Stulp"

    Stephan Winklers "Der Universums-Stulp"

  • Stephan Winklers "Der Universums-Stulp"

    Stephan Winklers "Der Universums-Stulp"

  • Stephan Winklers "Der Universums-Stulp"

    Stephan Winklers "Der Universums-Stulp"

  • Stephan Winklers "Der Universums-Stulp"

    Stephan Winklers "Der Universums-Stulp"