Das KinderUni-versum macht elektronische Musik auf dem MARS

KölnerKinderUni 2011

Stell Dir vor: im Auftrag eines Reisebüros können wir zum Mars fliegen, den Himmelskörper erforschen und darauf herumfahren genauso wie hier auf der Erde. Alles, was wir dazu über den Mars wissen müssen, erzählt uns Tobias. Er ist Diplom-Physiker und forscht mit seinen Kolleginnen und Kollegen über Temperaturen und Windgeschwindigkeiten auf dem Planeten Mars. (Wusstet ihr, dass dort auch der Wind weht???) Mit unserem neu erworbenen Wissen über den Planeten organisieren wir auf dem Mars verschiedene Ausflüge für Touristen und schreiben auf, was wir ihnen darüber erzählen. Wir zeichnen die Wegstrecken dieser von uns geplanten Routen auf einer Mars-Karte ein und übertragen diese Wege dann auf ein Tamtam, das ist eine Art Riesen-Gong. 
Zurück auf der Erde, stellen wir diese Fahrten auf dem Mars mit elektronischen Klängen dar. Die Klänge erzeugen wir mit dem Tamtam, mit Mikrophonen und Lautsprechern. Wir sortieren die Klangergebnisse in eine Komposition und vergleichen sie mit Musik von Karlheinz Stockhausen.

Am 12. Mai 2013 gingen wir in die Kölner Philharmonie zum Konzert des Ensemble Musikfabrik beim Festival ACHT BRUECKEN | Musik für Köln und hörten das Werk MIKROPHONIE | von Karlheinz Stockhausen.

Anzahl Teilnehmer:
16 Kinder, zwischen 9 und 12 Jahren.

Dozenten: 
Melvyn Poore und Peter Veale, Ensemble Musikfabrik
Tobias Stangier, Diplom-Physiker, I. Physikalisches Institut, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät der Universität zu Köln
 
Die Verantstaltung fand statt im Rahmen von ON – Neue Musik Köln, gefördert durch die Stadt Köln.