Tosende Stille - John Cage

Was ist Musik? Was ist Geräusch? Was ist Klang? Was ist Stille? Wie still ist die Stille? Das sind Fragen, die sich der Komponist John Cage (1912-1992) gestellt hat und denen die KinderUni-Studenten 2011 beim Projekt „Tosende Stille“ in praktischen Übungen auf den Grund gegangen sind. Sie haben mit mitgebrachten, gefundenen Dingen Musik gemacht, wie sie auch Cage auf dem Schrottplatz für seine Kompositionen ausgesucht hat. Ein Klavier wurde in ein Schlagzeug-Orchester umgewandelt und Radios, Tonbandgeräte, Plattenspieler und Telefone als Musikinstrumente benutzt. Mit „zusammengewürfelten“ Noten konnten die Kinder selbst nach dem Zufallsprinzip komponieren und sogar eine Sternkarte wurde als Notenblatt interpretiert. Zum Abschluss konnten sie bei einem Konzert vom Ensemble Musikfabrik in der Kölner Philharmonie einige Werke von Cage live erleben.