Carl Rosman

Der gebürtige Engländer Carl Rosman wuchs in Australien auf und studierte in Melbourne und Sydney Klarinette und Dirigieren. Schon während seines Studiums begann er, sich auf das Solo-Repertoire zeitgenössischer Musik (Donatoni, Ferneyhough, Barrett…) zu spezialisieren: "Mir wurde oft gesagt, das Leben sei zu kurz, um solche Musik zu spielen. Ich hingegen finde, es ist zu kurz, das nicht zu tun."
In Australien trat er als Klarinettist und Dirigent mit dem ELISION Ensemble und vielen anderen Gruppen wie auch mit dem libra ensemble auf, dessen Gründungsmitglied und einer der künstlerischen Leiter er ist. "Die Mitte der Neunziger Jahre waren eine außergewöhnliche Zeit in Australien – die Neue Musikszene erlebte eine neue Blüte und diejenigen von uns, die gerade in das professionelle Musikleben einstiegen, konnten sich mit allem einbringen, was sie hatten!"
Nachdem er 1994 die Darmstädter Ferienkurse besucht hatte, wo er den Kranichsteiner Musikpreis erhielt, begann Carl regelmäßige Konzerttourneen durch Europa zu unternehmen, die er gleichfalls als Solist wie mit dem ELISION Ensemble oder als Gast des Ensemble Modern bestritt. Ein Stipendium der Akademie Schloss Solitude in Stuttgart gab im Juli 2002 den Anstoß zu Carl Rosmans Übersiedlung nach Europa. Im Ensemble Musikfabrik ist er seit 2003 festes Mitglied.

Carl Rosman

  • Carl Rosman und Peter Brötzmann (c) Klaus Rudolph

    Carl Rosman und Peter Brötzmann (c) Klaus Rudolph

  • Carl Rosman (c) Janet Sinica

    Carl Rosman (c) Janet Sinica

  • Carl Rosman am Blowboy (c) Klaus Rudolph

    Carl Rosman am Bloboy (c) Klaus Rudolph

  • Carl Rosman (c) Klaus Rudolph

    Carl Rosman (c) Klaus Rudolph

  • Carl Rosman

    Carl Rosman in Rebecca Saunders "Chroma"

  • Carl Rosman

    Carl Rosman

  • Carl Rosman

    Carl Rosman

  • Carl Rosman

    Carl Rosman

  • Carl Rosman (c) Astrid Ackermann

    Carl Rosman (c) Astrid Ackermann