11.01.2013

WUNSCHMASCHINEN und andere Apparate

Schlagworte: 

Wie funktioniert eine Wunschmaschine? Dies und anderes kann man am kommenden Montag, 14. Januar 2013 beim Montagskonzert in der musikFabrik erfahren. An den Schaltern und Hebeln: Dirk Rothbrust.

Bernd Thewes | WUNSCHMASCHINE (2.Version)
für Solo-Schlagzeug, konzertantes Environment und 8-kanalige Klangprojektion (2004)

WUNSCHMASCHINEAnmerkung von Bernd Thewes (2004)

 

Konzertdetails

14. Januar 2013 | 20.00 Uhr
Köln | Im Mediapark 7 | Studio des Ensemble musikFabrik
montagsKonzerte in der musikFabrik

Porträtkonzert Bernd Thewes: “WÜNSCHE”

Bernd Thewes | WÜNSCHEprojektion / … im Jenseits (1991) |
eine nicht isomorphe, nicht umkehrbare, nicht eindeutige Abbildung der Aktienbilanz 1991 des „Wünsche“-Handelskonzerns auf einen Klangraum |
für Trompete und Tastenperkussion

Bernd Thewes | LAND DER GLÜCKSELIGKEIT (2001/2012) | Uraufführung
eine Sequenzerkomposition für Stereowiedergabe und 4 Kopfwackler

Bernd Thewes | SIZI UILU STILLO (1994/1995) |
nach dem „Lorscher Bienensegen“ (Text 10./11.Jh. anonym) | für Posaune und Tastenperkussion

Bernd Thewes | WUNSCHMASCHINE (2.Version) (2004) | Uraufführung
für Solo-Schlagzeug, konzertantes Environment und 8-kanalige Klangprojektion

Marco Blaauw | Trompete
Bruce Collings | Posaune
Benjamin Kobler | Tastenperkussion
Dirk Rothbrust | Schlagzeug
Bernd Thewes | Klangregie

Kurator des Konzerts ist Dirk Rothbrust.

Eintritt frei