01.03.2017

Thomas Oesterdiekhoff verlässt Ensemble Musikfabrik

Nach 25 Jahren erfolgreicher Zusammenarbeit trennen sich die Wege von Thomas Oesterdiekhoff und Ensemble Musikfabrik zum 1. März 2017. Bis auf weiteres übernimmt der Vereinsvorstand die Aufgaben der Geschäftsführung.

„Wir bedanken uns von Herzen für das außergewöhnliche Engagement, mit dem Thomas Oesterdiekhoff das Ensemble seit seiner Gründung geprägt hat, zunächst als Schlagzeuger und dann als Geschäftsführender Intendant“, erklären die Vorstandsmitglieder Ulrich Löffler, Benjamin Kobler und Dirk Wietheger.

Thomas Oesterdiekhoff war Mitglied der ersten Stunde beim Ensemble Musikfabrik, das erst im vergangenen Jahr sein 25jähriges Jubiläum feiern durfte. Bereits 1997 war er eine der treibenden Kräfte, als die Musiker die künstlerische Leitung des Ensembles übernahmen. In seiner Zeit als Geschäftsführender Intendant leitete er seit 2004 die Geschicke des Ensembles und zeichnete für zahlreiche international erfolgreiche Großproduktionen verantwortlich, wie z.B. Karlheinz Stockhausens „Michaels Reise um die Erde“ und „SONNTAG aus LICHT“ oder Harry Partchs „Delusion of the Fury“. Unter seiner Leitung wurde auch die pädagogische Abteilung Akademie Musikfabrik gegründet und das Label Musikfabrik nahm seine Arbeit auf.

Durch seinen unermüdlichen Einsatz verhalf  Thomas Oesterdiekhoff dem Ensemble Musikfabrik zu einer Verstetigung der Arbeitsbedingungen, Wachstum und internationaler Strahlkraft. Er wird dem Ensemble auch weiterhin freundschaftlich verbunden bleiben.