25.10.2017

Herzlichen Glückwunsch Helen und Benni!

In diesem Jahr haben wir gleich zwei Jubiläen zu feiern: Helen ist nun 20 Jahre Mitglied im Ensemble, Benni feiert dieses Jahr sein Zehntes bei uns!

Heute vor 20 Jahren fand das erste Projekt mit Helen Bledsoe als Mitglied des Ensemble Musikfabrik statt. Mit der Uraufführung von Karlheinz Stockhausens Rotary Wind Quintet am 25. Oktober 1997 im Schloss Dyck in Jüchen im Rhein-Kreis Neuss, bestritt sie gemeinsam mit Peter Veale (Oboe), Nina Janßen (Klarinette), Jan Babinec (Horn) und Alban Wesly (Fagott) ihr erstes Konzert als offizielles Ensemblemitglied.


 Proben mit K. Stockhausen

Helen Bledsoe mit Klaus Lang (c) Klaus RudolphHelen Bledsoe mit Sir Harrison Birtwistle (c) Klaus RudolphHelen Bledsoe mit Georges Aperghis (c) Klaus Rudolph

Helen Bledsoe an den Cloud-Chamber Bowls (c) Janet SinicaHelen Beldsoe singing Harry Partchs Ring around the Moon (c) Klaus Rudolph

 

Benjamin Kobler brachte im Dezember 2007 mit Natürliche Dauern Nr. 5 im Radialsystem Berlin eine spontane Hommage zum Tode von Karlheinz Stockhausen auf die Bühne. Dieser Auftritt war sein erster als Mitglied des Ensemble Musikfabrik. In diesem Jahr ist er 10 Jahre beim Ensemble!

Benjamin Kobler spielt "Natürliche Dauern" von Stockhausen (c) Klaus Rudolph

Benjamin Kobler in Richters Patterns (c) Janet SinicaBenjamin Kobler, Ulrich LöfflerBenjamin Kobler mit Georges Aperghis (c) Klaus Rudolph

Benjamin Kobler am Gourd Tree (c) Klaus Rudolph

 

Wir freuen uns auf noch viele weitere Jahre mit Euch!