19.08.2013

Harry Partch – the Instrument Building

Harry Partch Project Part 2 | Ensemble musikFabrik

Das Ensemble musikFabrik widmet sich dem Werk des amerikanischen Komponisten Harry Partch (1901-1974), einem der originellsten Künstler und Musiker des 20. Jahrhunderts. Heiner Goebbels, künstlerischer Leiter der Ruhrtriennale, wird Partchs Schlüssel- und Spätwerk „Delusion of the Fury – A Ritual of Dream and Delusion” (1965-66) als europäische Erstaufführung bei der Ruhrtriennale 2013 inszenieren. In diesem Zusammenhang wird das gesamte von Partch gebaute Instrumentarium für das Ensemble musikFabrik erstmalig vollständig rekonstruiert und von den Mitgliedern des Ensembles erlernt. Dieser Prozess wird mit einer filmischen Dokumentation begleitet.

Ensemble musikFabrik dedicates itself to one of the most original artists and musicians of the 20th century, American composer Harry Partch (1901-1974). As a ground-breaking precursor to further performances in Germany and Europe, Heiner Goebbels, Artistic Director of the Ruhrtriennale, will direct the European première of Partch’s late masterwork, “Delusion of the Fury – A Ritual of Dream and Delusion” (1965-66) at the 2013 Ruhrtriennale. It is on this occasion, that the entire ensemble of instruments will have been completely reconstructed and learned by the members of Ensemble musikFabrik.

Teil 1 / Part 1: The Composer Harry Partch

Kamera & Schnitt | Valerij Lisac | www.klanghafen.de

Übersetzung | Richard Haynes

© 2013 Im Auftrag des Ensemble musikFabrik

Eine Produktion der Ruhrtriennale in Koproduktion mit dem Ensemble musikFabrik, dem Holland Festival und dem Lincoln Center Festival.

Der Bau der Instrumente und deren Einstudierung für Harry Partchs “Delusion of the Fury” wurde gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes und die Kunststiftung NRW.

Mit freundlicher Unterstützung der Rudolf Augstein Stiftung und des Vereins der Freunde und Förderer der Ruhrtriennale e.V.